COVID-19

Unabhängig davon, ob Sie Kunde oder Sexarbeiter sind, sollten sie diese Empfehlungen beachten.

Wie können sie sich vor dem Coronavirus schützen? In dieser Pandemiezeit ist es wichtig, die Hauptübertragungsarten des neuen Coronavirus zu kennen.

Hier sind sie:

• Bei engem und längerem Kontakt das heist: Wenn Sie länger als 15 Minuten in einem Umkreis von 2 Metern um eine kranke Person stehen.

• Durch Tröpfchen übertragbar: Wenn eine kranke Person hustet oder niest, können Viren direkt in die Schleimhäute der Nase, des Mundes oder der Augen anderer Personen gelangen. Daher ist es wichtig sich immer von der Person weg zu drehen und in die Armbeuge zu husten oder niesen.

• Über die Hände: Ansteckende Tröpfchen, die beim Husten oder Niesen oder bei Stuhlgang ausgestoßen werden, befinden sich an den Händen. Viren können auch auf einer Oberfläche gefunden werden, die Sie berühren. Sie erreichen den Mund, die Nase oder die Augen, wenn sie berührt werden. Deswegen steht häufige Desinfektion an oberster Stelle.

So schützen Sie sich und ihre Mitmenschen. Zu treffende Regeln und Maßnahmen:

• Bei Symptomen sollten sie nicht arbeiten gehen, lassen sie sich testen und bleiben sie zu Hause.

• Sie sollten kein Sex mit einem Klienten haben der Symptome aufweist und umgekehrt mit keinem Sexarbeiter der Symptome aufzeigt.

• Vor und nach jedem körperlichen Kontakt die Hände mit Wasser und Seife oder hydroalkoholischem Gel waschen.

• Wenn es ihnen möglich ist duschen sie vor und nach jedem Service.

• Immer ein Kondom verwenden für alle sexuellen Praktiken.

• Lüften Sie das Zimmer nach dem Service und wechseln sie die Bettwäsche und Handtücher zwischen den einzelnen Klienten.

• Die verwendeten Zubehöre sollten nach jedem gebrauch desinfiziert werden.

• Reinigen Sie regelmäßig Oberflächen und entfernen sie Dinge die nicht gebraucht werden damit der Kunde diese nicht unnötig berührt.

• Halten sie einen geschlossenen Behälter bereit, um Masken, Taschentücher und Kondome wegzuwerfen und leeren sie diesen

einmal täglich.

• Halten Sie außerhalb der Dienste einen Abstand von 1,5 Metern ein, wenn dies möglich ist.

• Akzeptiere kein Service wo mehrere Personen involviert sind.

• Tauschen sie mit dem Kunden die Nummern aus, damit sie im Falle einer Infektion benachrichtigt werden können oder die andere Person informieren können. Nach 14 Tagen können die Kontaktdaten wieder gelöscht werden.

• Bei Symptomen wenden Sie sich schnellstmöglich telefonisch an einen Arzt: Die Hauptsymptome sind: Halsschmerzen, trockener Husten, Atemversagen, Blutschmerzen Brust, Fieber, plötzlicher Geruchs- und / oder Geschmacksverlust, Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Unwohlsein, Muskelschmerzen, Erkältungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Hautausschläge.

Die aktuelle Situationen ist für uns alle eine Herausforderung. Die Gesundheit der Bevölkerung ist für Skedplay die oberste Priorität und wir stehen Ihnen bei Fragen jederzeit über unser Kontaktformular zur Verfügung.